Animal Crossing: Pocket Camp – Mobile-Ableger ab sofort für Android und iOS verfügbar

Animal Crossing: Pocket Camp – Mobile-Ableger ab sofort für Android und iOS verfügbar

Animal Crossing: Pocket Camp ist ab sofort erhältlich.

Animal Crossing: Pocket Camp – Mobile-Ableger ab sofort für Android und iOS verfügbar

Nintendo hat wie angekündigt den Mobile-Ableger Animal Crossing: Pocket Camp offiziell für Android und iOS veröffentlicht. In Pocket Camp dürft ihr euren eigen Zeltplatz aufbauen und gestalten, während ihr mit kleineren Aufgaben immer mehr Bewohner zu euch einladet. Alte Bekannte wie Tom Nook oder KK Slider sind natürlich ebenso wieder mit an Bord wie komplett neue Gesichter.

Die wichtigsten Features im Überblick:

„Zeltplatz-Manager werden: Gleich nach ihrer Ankunft im Animal Crossing: Pocket Camp werden die Spieler aufgefordert, ihr neues, virtuelles Ich zu erschaffen, den Zeltplatz-Manager. Sie dürfen nicht nur entscheiden, ob ihre Spielfigur Mädchen oder Junge sein soll, sondern auch ihre Haar-, Haut- und Augenfarbe und viele andere Eigenschaften festlegen. Ganz wie es ihnen gefällt.
Kunsthandwerk: Spieler, die fleißig Ressourcen wie Obst oder Holz sammeln, können damit tolle Sachen für den Zeltplatz herstellen, zum Beispiel Möbel wie Sofas oder Bänke, aber auch dekorative Dinge wie Körbe oder Topfpflanzen. Wer etwas braucht, geht einfach zu Björn, einem altbekannten Dorfbewohner und geschickten Handwerker. Bei ihm kann man fast alles bestellen, womit man den Zeltplatz oder das Innere seines Wohnmobils ausschmücken will.

Freundschaftsgrad: Je mehr die Spieler sich mit ihren tierischen Freunden unterhalten oder ihre Wünsche erfüllen, desto enger wird ihre Freundschaft. Wenn die Freundschaft zu einem tierischen Bewohner wächst oder wenn man seinen Zeltplatz mit dessen Lieblingsgegenständen dekoriert, dann kommt er auch öfter mal zu Besuch.
Freundschaften aller Art: Nicht alle Freunde in Animal Crossing: Pocket Camp tragen Fell oder Federn. Die Spieler dürfen auch die Avatare echter Freunde einladen, die das Spiel ebenfalls besitzen. Dazu müssen sie ihnen nur ihre spielinterne ID schicken. Dann tauchen zufällig ausgewählte Avatare anderer Spieler auf dem Zeltplatz auf. In diesem Fall kann man Gegenstände kaufen oder verkaufen, die im Basar gespeichert sind.“

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail